Benefizveranstaltung erst wieder am 18. Februar 2022

Wegen Corona-Pandemie verschoben

 

Seit 29 Jahren richtet der Fonds für Krebskranke Lingen eine Benefizveranstaltung im Februar aus. Nicht so in 2021. Die intern geplante Veranstaltung wurde schon im vergangenen Jahr aufgrund der Entwicklungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie verschoben auf den 18. Februar 2022.

 

Danke an alle Unterstützer

Corona habe fast alles lahmgelegt, nicht aber die Empathie für erkrankte Menschen. Tina Scharrenboich, Vorsitzende des Fonds, dankt den zahlreichen Spendern und Unterstützern: „Wir sind positiv überrascht, dass die Menschen auch in dieser Zeit an ihre Mitmenschen mit Krebs denken. Viele haben uns wie gewohnt unterstützt. Auch neue Spender sind dazu gekommen.“ Diese Mitmenschlichkeit mache es dem Fonds für Krebskranke weiterhin möglich, von Krebs Betroffenen und ihren Angehörigen auf unbürokratische Weise zu helfen. Und gerade in diesen Zeiten gibt es den Menschen Hoffnung, wenn sie in der für Familien so belastenden Situation mit der lebensbedrohenden Diagnose Krebs Hilfe bekommen. Sie appelliert: „Betroffene oder Angehörige sollten sich nicht scheuen, uns um Unterstützung zu bitten. Aktuell kann man am besten per Mail oder Telefon Kontakt zu uns aufnehmen. Wir sind weiterhin da.“

Mit Zuversicht schaue der Fonds für Krebskranke, Lingen e.V. in die Zukunft, und hofft für alle, dass die Veranstaltung in 2022 stattfinden kann.