Änderungsschneiderin ist Wiederholungstäterin mit Herz

Elisabeth Schulten übergibt dem Lingener Krebsfonds 4.000 Euro 

Alle Jahre wieder sammelt Elisabeth Schulten bei ihren Kunden, Freunden, Verwandten und Nachbarn unter dem Motto „Spenden statt Trinkgeld“ für den Fonds für Krebskranke, Lingen e.V.. Die Änderungsschneiderin aus Freren dankte allen, auch den spontanen Spendern, die die hohe Summe von 4.000 Euro allein in diesem Jahr ermöglichten.

„Sie sind eine großartige Wiederholungstäterin mit Herz. Danke, dass Sie uns schon seit Jahren unermüdlich unterstützen - ideell und finanziell“, dankte Tina Scharrenbroich, Vorsitzende des Lingener Krebsfonds. Elisabeth Schulten Empathie sei ansteckend und so könne der Fonds Krebserkrankten und ihren Familien, die z.B. wirtschaftliche Engpässe aufgrund der Erkrankung haben, weiter unbürokratisch und schnell helfen.

Elisabeth Schulten (li.) überreichte stellvertretend für viele Spender das prall gefüllte Sparschwein an Tina Scharrenbroich.